Was Geht - Home

Mittwoch, Juli 20, 2005

Wer braucht denn schon ein Schweizer Taschenmesser mit USB Stick?

Es gibt Dinge, die sind schon vom Konzept her nicht ganz durchdacht: Ein Schweizer Messer mit einem USB Stick ist so ziemlich das dämlichste, was ich mir vorstellen kann.
Ein Schweizer Messer ist doch ein Gerät, was für die Ewigkeit gedacht ist. Das Väter ihren Söhnen vererben.
Nun enthält das Messer allerdings einen USB Stick - der nach maximal einem Jahr total veraltet sein wird.
Ich hoffe wirklich, dass man den USB Part auch in 20 Jahren noch austauschen kann gegen noch mehr X Terrabyte.

Ein Quatsch, wie kann man etwas Zeitloses wie ein Schweizer Messer mit einem der schnellstverfallenden Dinge - einem Speicherchip - versehen?

2 Comments:

At Mittwoch, Juli 20, 2005 9:52:00 nachm., Blogger F said...

Wirklich, das ist wie eine Festplatte in eine Kuckucksuhr integrieren.

 
At Samstag, Juli 23, 2005 10:53:00 nachm., Blogger thecod said...

Allerdings! Oder eine Rolex mit Digitalkamera...

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home